Leben in Marburg

"Göttingen hat eine Universität, Marburg ist eine, indem hier alles, vom Prorektor bis zum Stiefelknecht, zur Universität gehört."
Ernst Koch (1808-1858)

Mit über 23'500 Studierenden und über 3'600 Beschäftigten (ohne Kliniken) prägt die 1527 gegründete Philipps-Universität den Charakter der knapp 73'000 Einwohner zählenden Stadt Marburg.

Marburg ist eine typische kleine Universitätsstadt mit einer wunderschönen, pittoresken, vom Kriege verschont gebliebenen Altstadt, gelegen um den steilen Schloßberg im schönen Lahntal. Studenten beherrschen das Stadtbild, ein idyllischer Rahmen für die sicher schönste Zeit der Jugend. Nicht ohne Grund ist hier das Studentenverbindungsleben besonders lebendig.

Berühmteste Bauwerke sind die Elisabeth-Kirche, die älteste rein gotische Hallenkirche auf deutschem Boden, das schöne Landgrafenschloss und das gotische Rathaus. Enge Gässchen, Treppen, Brunnen, Fachwerkhäuser, kurze Wege und ein reiches Kunst- und Kulturangebot machen Marburg zu einem liebenswerten Studienort. Marburg, gelegen in der Mitte von Deutschland, ist kultiviert ("Doctis et non indoctis", Daniel Meisner, um 1600) und hat Museen, berühmte Archive und 2 Botanische Gärten, aber auch ein breites Hochschulsport-Angebot.

Die Anzahl von originellen Studentenkneipen ist legendär, mehr als 300 Lokale in dieser nicht allzu grossen Stadt laden zu nächtlichen Erkundungstouren ein.

Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Marburg
                    http://www.marburg-net.de/ansichten/altstadt/                  
                    http://kursbuchung.online.uni-marburg.de/hsp/sportarten/aktueller_zeitraum/